Schiffsradar - Schiffe weltweit in Echtzeit verfolgen

Schiffspositionen - Live und exklusiv verfolgen

Moin Moin Matrosen und ein herzliches Willkommen auf Schiffsradar.de! Deiner Schiffsverfolgung-Seite Nummer Eins. Bei uns ist jeder willkommen, egal ob du nun eine „Landratte“ bist oder ein typischer „Seebär“. Natürlich sind auch Schiffsjungen bei uns gerne gesehene Besatzungsmitglieder an Bord. Auf unseren virtuellen Schiffsradar kannst du in aller Seelenruhe und ohne Furcht vor angreifenden Piraten, dein ausgewähltes Schiff verfolgen. Abgesehen davon bieten wir dir zu jederzeit an jedem Ort einen sturmfreien Tag. Egal ob du nun vor deinem Computer, dem Smartphone oder Tablet sitzt, dass Schiffsradar bietet dir ein interaktives Erlebnis zu jeder Tages- und Nachtzeit. Du kannst dich gerne in unserer Navigation, am oberen Rand des Bildes umschauen. Neben dem Schiffsradar liefern wir dir auch interessante und spannende Fakten über diverse Kreuzfahrtschiffe. Egal ob du nun die „AIDA“, das „Mein Schiff oder aber die Flotte der „MSC“ Schiffe suchst, bei uns wirst du mit Sicherheit fündig. Übrigens: Wir bieten dir auch interessante Einblicke in die verschiedenen Hafengebiete und den Schiffsverkehr wie z.B. den Hafen Hamburg an. Worauf wartest du noch? Wir wünschen dir viel Spaß beim Erkunden der Echtzeitanzeigen von Schiffsradar. Mit anderen Worten: Ran an die Bullaugen und viel Erfolg beim Ausschau halten, nach deinem persönlichen Lieblingsschiff.

Verfolge dein Schiff mit Hilfe des SchiffsRadar – so wird es gemacht

Du willst ein Schiff mit dem Schiffsradar verfolgen und weißt nicht wie? Kein Problem, wir erklären dir im nachfolgenden Text, wie es funktioniert.

Die beiden Symbole in Form eines Plus und eines Minus am oberen rechten Bildschirmrand lassen dich in die Karte rein, bzw. rauszoomen. Dabei werden dir am unteren linken Rand des SchiffsRadar die Kilometer bzw. Meilen angezeigt, die du in deiner jetzigen Ansicht einsehen kannst.

Skala der Karte im unteren linken Rand
Koordinaten auf der Karte im oberen rechten Rand

Radarbild eines Mein Schiff 2

Wähle nun eines der Schiffe auf dem SchiffsRadar aus, um dir ein zusätzliches Menü aufzurufen. In unserem Beispiel haben wir das „Mein Schiff 2“ ausgewählt. Nachdem du dein Schiff ausgewählt hast, empfehlen wir dir einen Klick auf die grüngefärbte Schaltfläche mit der Aufschrift: Schiffsdetails. Schließlich öffnet sich ein neues Fenster und du bekommst eine detaillierte Ansicht über dein Lieblingsschiff. Diverse interessante Informationen warten von dir erkundet zu werden. Von der Internationalen Seeschifffahrtsnummer, über das Rufzeichen des Schiffs und dem Baujahr, bis hin zum Schiffstypen und seiner aktuellen Rute, kannst du dich auf jede Menge weiterer spannender Fakten dank des Schiffsradar freuen.

Das Schiffsradar – Wofür stehen die ganzen Farben und Symbole?

Auf den ersten Blick sieht das Schiffsradar für den ein oder anderen eventuell etwas unübersichtlich und sehr bunt aus. Nachdem du aber begriffen hast, wofür die verschiedenen Symbole und Farben der einzelnen Schiffe stehen, wirst du dir relativ leicht einen Überblick über die Weltmeere verschaffen können und dein ausgewähltes Schiff mit Leichtigkeit verfolgen können. Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir hier für dich eine Art Glossar erstellt.

Für jede Farbe gilt folgendes Grundprinzip: Die kleinen runden Punkte stehen für entsprechend kleine Schiffe, die mittleren Pfeile für mittlere Schiffe und die großen Pfeile für große Schiffe.

Die unterschiedlichen Farben auf der Karte

Die grünen Symbole und dabei ist es egal ob Spitz oder rund, zeigen dir alle Frachtschiffe auf dem Schiffsradar an. Irgendwie muss der Welthandel ja funktionieren. Dabei spielen die Frachtschiffe neben Flugzeugen eine entscheidende Rolle auf unserem Planeten.

Die roten Symbole zeigen dir alle Tanker auf dem Schiffsradar an. Tanker sind speziell ausgestattete Schiffe, die zum Transport von flüssigen und gasförmigen Stoffen konstruiert wurden. Darunter versteht man Stoffe wie, Kraftstoff, Wasser, Öl, Gas und vielen mehr.

Die dunkelblauen Symbole visualisieren dir alle Passagierschiffe auf dem Radar. Passagierschiffe sind sogenannte Wasserfahrzeuge, die speziell dafür konstruiert wurden, Menschen über See zu transportieren.

Das gelbe Symbol zeigt dir einen sogenannten High Speed Craft (kurz HSC). Im deutschen sagt man zu den HSC auch Hochgeschwindigkeitsfahrzeuge. Zu den HSC Schiffen gehören z.B. Motorboote und anderen Sportboote.

Das türkisfarbene Symbol zeigt dir alle Schlepper auf dem Schiffsradar an. Ein Schlepper ist quasi der kleine Helfer einer Schiffs. Der Schlepper ist meistens unter 100 m lang und hat einen sehr leistungsstarken Motor. Er dient dazu ein Schiff zu positionieren bzw. aus einem angelegten Hafen raus zu begleiten.

Die orangenen Symbole hingegen zeigen dir alle Fischerboote an. Fischerboote sind wir der Name schon sagt Boote zum gezielten Fangen von Fischen und Meeresfrüchten.

Nun kommen wir zu den lilafarbenen Symbolen auf deinem Schiffsradar. Die lilafarbenen Symbole zeigen dir sämtliche „Pleasure Crafts“ Schiffe, also sogenannte Vergnügungsschiffe, wie z. B. Yachten an.

Neben den ganzen Pfeilen und Kreisen kannst du auch auf Diamantförmige Symbole stoßen. Diese Symbole zeigen dir alle Navigationshilfen und deren Standort an. Navigationshilfen und andere Seezeichen dienen den Schiffen dazu, einen sicheren Schiffsverkehr auf den Wasserstraßen zu gewährleisten. Darunter sind z.B. feste Seezeichen wie Baken und Leuchttürme zu verstehen oder aber auch schwimmende Seezeichen wie Feuerschiffe und Tonnen.

Ebenfalls auf dem Schiffradar kann es auch vorkommen, dass du weiße bzw. transparente Symbole entdeckst. Diese Symbole zeigen dir ein unbekanntes Schiffsobjekt an. Dies kann passieren, wenn das Schiff momentan nicht in Reichweite eines Empfängers ist oder aber sein Schiffsradar ausgefallen ist.

Ein Bild eines Mein Schiff 3
© 2017 - Schiffs-Radar.de - Impressum